Von der Elternarbeit zur "Bildungs- und Erziehungspartnerschaft"

Als wir in Hamm 1997-2000 einen der ersten kommunalen Armutsberichte erarbeitet haben, war noch wenig bekannt, dass eine der wichtigsten Betroffenengruppen von Armut Kinder, Jugendliche und Eltern sind. Im Handlungskonzept schlugen wir mit höchster Priorität vor, neue präventive Angebote für Eltern zu entwickeln, damit sie ihre Kinder besser unterstützen können als sie selbst es unter Armutsbedingungen erfahren haben. So kam ich als Kinderbeauftragter zur Eltern- und Familienbildung.

 

Heute - nach vielen Irrwegen, Erfahrungen und Einsichten- steht für mich das Konzept der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft für die Zusammenarbeit mit Eltern in einer bestimmten Qualität. Lesen Sie mehr...

 

 

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern
Diese Broschüre ist im Rahmen eines landesweiten Projektes der Serviceagentur Ganztägig Lernen NRW zur Elternarbeit entstanden. Hier konnte ich erstmals die konzeptionellen Grundlagen der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft entfalten. Auch wenn dieser Text im schulischen Kontext entstanden ist, sind viele Inhalte auch auf andere Bildungseinrichtungen zu übertragen.
GanzTag Bd18 Web.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]
Auf dem Weg zur Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Eltern - Akteure, Konzepte und Strukturen für eine nachhaltige Prävention
Manuskript ISA-Jahrbuch 2011.pdf
PDF-Dokument [586.2 KB]
Elterliche Präsenz hilft. Beratungs- und Bildungsangebote für Eltern „schwieriger“ Jugendlicher
In 2014 konnte ich den Beitrag in der Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ), Jahrgang 25, Dezember 2014, S. 351-360 veröffentlichen:
Elterliche Praesenz hilft.pdf
PDF-Dokument [851.4 KB]

Als Gastherausgeber zusammen mit Gabriela Kreter  konnte ich die Ausgabe der Zeitschrift "Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung", Heft 61, 2013, 16. Jahrgang gestalten; darin die Beiträge:

  • Eltern besser erreichen. Zielgruppendifferenzierte Strategien als Baustein der Professionalisierung von Lehrkräften in der Arbeit mit Eltern

Zusammen mit Waldemar Stange:

  • Von der Elternarbeit zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft. Eine Vision für eine (noch) bessere Bildung

Zusammen mit Gabriela Kreter:

  • Qualitätskriterien für eine wirkungsorientierte konstruktive Zusammenarbeit mit Eltern
  • Werkstatt: Mit Eltern zusammenarbeiten
  • Eltern als Bildungsakteure „fit“ machen. Pädagogische Abende, Elternseminare, Eltern- und Familienbildung in der Schule
  • FOKUS Schulleitung: Ein Curriculum für die Elternarbeit.
  • Herausforderungen für die Schulleitung

 

Lernende Schule Heft 61

Elternschule Hamm

Ausgehend vom Armutsbericht starteten wir in Hamm im Jahre 2000 ein Projekt zur Intensivierung der Eltern- und Familienbildung, das wir im Laufe der Erarbeitung "Elternschule Hamm" nannten. Hier sind einige der wichtigsten Texte zugänglich.

 

 

Die Elternschule Hamm – Vom Projekt zu einer trägerübergreifenden so-zialen Infrastruktur zur lebensweltorientierten Bildung von Eltern in Bildungs- und Erziehungsfragen
Ein Bericht über die Entwicklung der Elternschule Hamm aus dem Jahre 2011.
Elternschule Hamm.pdf
PDF-Dokument [904.4 KB]
Das "Hammer Elterntraining" - Konzeption - Erprobung - Evaluation
Das "Hammer Elterntraining war eines der ersten Elterntrainings, das auf einem "Pflichtkontext" basiert. Adressaten sind in erster Linie Eltern, die freiwillig kaum für Elternbildung zu motivieren sind, bei denen aber im Interesse der Kinder Unterstützung notwendig erscheint. Die Zugänge gelingen in erster Linie durch die Fachkräfte der Familienhilfe (ASD) des Jugendamtes.
Hammer_Elterntraining_Evaluation.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Mein Kind wird fit - Ich mach mit!
Dieses Projekt richtet sich insbesondere an Eltern mit Migrationsgeschichte, die nicht gut integriert sind. Zu diesem Zweck bildeten wir mit großem Erfolg Eltern mit Migrationshintergrund als Multiplikatoren aus, damit diese andere Eltern in Bildungs- und Erziehungsfragen fit machen. Im Rückblick kann man sagen, dass die von uns ausgebildeten Eltern - zunächst ehrenamtlich tätig - in großer Zahl auch eine berufliche Integration finden konnten.
meikifi2008.pdf
PDF-Dokument [666.4 KB]
Armutsbericht Hamm
Der Armutsbericht bildete die fachliche Grundlage für die Entwicklung der Elternschule Hamm.
Armutsbericht Hamm.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Kontakt:

Systemische Beratung und Weiterbildung
Kentroper Weg
59063 Hamm

Telefon Büro: 02381-4262250

Mail: Matthias(at)Bartscher.info

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Matthias Bartscher